Was tun mit dem Hebräerbrief?

Lieber Bruder Liebi, bezüglich Ihrer Behauptung, der Hebräerbrief sei nur an Menschen gerichtet, die „nicht wiedergeboren seien“, ist hierzu ein Artikel unter https://matth2323.de/hebraeerbrief-fuer-nicht-bekehrte eingestellt worden. Wie dieser Artikel ausführt, hatten die Empfänger des Hebräerbriefes sowohl Heilsgewissheit als auch einen lebendigen weiterlesen…

Hebräerbrief für Nicht-Bekehrte?

sehr geehrter Bruder Liebi, danke, dass Sie geantwortet haben. Doch ob nun die Empfänger des Hebräerbriefes keine „echt bekehrte Juden“ bzw. keine „wiedergeborenen Christen“ waren, wie Sie behaupten? Leider gehen Sie auf Hebr 10,34 – die entscheidende Bibelstelle – vorsichtshalber weiterlesen…

Risiko Hebräerbrief?

Dieser Beitrag als PDF-Hördatei Warum sah sich Martin Luther gezwungen den Hebräerbrief  als apokryphen Text einzustufen, d.h. als eine mit Mängeln behaftete Predigt.  die nicht in den Kanon der inspirierten Schriften hineingehört? Ausgerechnet Martin Luther, der doch ansonsten Kritik an weiterlesen…

Luther und der Hebräerbrief

Martin Luther konnte den Hebräerbrief nicht als völlig inspirierte Schrift anerkennen, da er seine Heilsgewissheit aufs Höchste gefährdete. Hätte er ihn anerkennen müssen, hätte es nie eine Reformation gegeben.  Luthers warf dem Hebräerbrief insbesondere vor, „dass er im 6. und weiterlesen…