Scheinbare Demut

Das buchstabenhörige Schriftgelehrtentum behauptet, dass die angeblich „heilsame“ oder „nützliche“ Funktion destruktiver Aussagen in der Bibel die Aufgabe sei, den Gläubigen an die Demut vor Gott zu gewöhnen und dem Wort Gottes mehr Ehrfurcht und Vertrauen entgegenzubringen als dem eigenen Verstand.

Diese Behauptung ist leicht zu widerlegen.  (a) durch das ausdrückliche Verbot, Böses gut zu nennen (Jes 5,20), (b) durch das ausdrückliche Verbot, Böses zu tun, damit Gutes daraus entstehen möge (Rö 3,8), (c) durch die Tatsache, dass es viele andere Aussagen in der Bibel gibt, die im Widerspruch zu eigener Erfahrung und zu eigener Erkenntnis stehen und an denen man kindliches Vertrauen vortrefflich üben kann, ohne dass damit eine negative Verzerrung des Gottesbildes  verbunden wäre, eine Verzerrung, die erfahrungsgemäß auch gutwilligen Menschen den Zugang zum Vertrauen gründlich verbauen kann..

Warum genügt es nicht, kindliches Vertrauen unbeschwert und unbelastet zu üben an vielen Informationen  wie diesen?  Gott schuf die ganze Welt in 6 Tagen (Gen 1,1 ff). Die Sonne und die Sterne wurden erst am vierten Tag erschaffen – die Erde hingegen existierte schon vor der Schöpfung. (Gen 1,16 und V.1) Es gab Menschen, die ein Alter von fast 1000 Jahren erreichten und mit 500 Jahren noch zeugungsfähig waren. (Gen 5) Die Engel schlugen das Gesindel von Sodom mit Blindheit, sodass sie die Eingangstür von Lots Haus nicht mehr finden konnten (Gen 19,11). Lots Frau mißachtete das Verbot, sich umzudrehen, sie blickte zurück nach Sodom und wurde zu einer Salzsäule (Gen 19,26), Jakob steuerte die Fellfarbe der ihm anvertrauten Tiere, indem er wunderwirkende „Stecken“ ins Trinkwasser legte (Gen 29,37 ff). Mose führte die Israeliten durch das Schilfmeer, das das nachfolgende ägyptischen Heer wieder unter sich begrub (Ex 2,14) Die Eselin des Bileam konnte sprechen und beschwerte sich bei ihm (Num 22,48) Die Mauern Jerichos fielen von selbst zusammen, nachdem das Volk Israel siebenmal um die Stadt herumgezogen war. (Jos 6,15-20) Sonne und Mond blieben einen ganzen Tag an derselben Stelle stehen (Jos 10,12-13) Simson erschlug 1000 Mann mit dem Kinnbacken eines Esels (Ri 15,16). Simson hob das Stadttor aus seinen Angeln und trug es auf einen Berg (Ri 16,3) Simson brachte mit bloßer Körperkraft den Tempel der Philister zum Einsturz, sodass 3000 Menschen starben (Ri 16,30). Die Nahrungsmittel, die die Witwe für sich und Elia verwendete, verbrauchten sich nicht (1.Kön 17,16)  Der Geist Gottes ließ Elia an einem Ort verschwinden und anderswo wieder auftauchen – Teleportation (1.Kö 18,12) Elia starb nicht, sondern fuhr mit einem Pferdegespann aus Feuer in den Himmel (2.Kö 2,11)  Elisa lässt Eisen schwimmen. (2. Kön. 6,6) Ein Leichnam, den man auf das Grab des Propheten Elisas warf, wurde wieder lebendig (2. Kö 13,21) . Um Hiskia ein Zeichen zu geben ließ Gott die Sonnenuhr 10 Stunden rückwärts gehen (2.Kö 20,10-11) Jesus wurde von einer Jungfrau geboren. (Mt 1,23) Der Stern von Bethlehem blieb oben über dem Stall stehen. (Mt 2,9), Zahllose Heilungswunder Jesu und der Apostel werden berichtet (Mt 11,5) Es wird berichtet von Totenauferweckungen Jesu (Luk 7,11 / Joh 11,14) und der Apostel (Apg 20,9-12), von der Auferstehung Jesu und anschließend von Gestorbenen in Jerusalem (Mt 27,53). Der Geist Gottes ließ Philippus an einem Ort verschwinden und anderswo wieder auftauchen – Teleportation (Apg 8,39 – 40) . Paulus wurde von einer Giftschlange gebissen ohne Schaden zu erleiden und deshalb von der Bevölkerung als Gott verehrt (Apg 28,3)  In der Nacht öffneten sich durch ein Erdbeben alle Türen des Gefängnisses und alle Fesseln fielen ab (Apg 16,26). Kranke wurden gesund, als man das Taschentuch von Paulus auf sie legte (Apg 19,12) Diese Liste ließe sich noch weit fortsetzen. Höchste Ansprüche an die Fähigkeit, auch das Unwahrscheinlichste für Tatsache zu halten, stellt der Bericht von Noah, der „von jeder Art ein Paar nehmen “  sollte (Gen 7,2), um sie in seiner Arche vor der Sintflut zu retten. Da „alles Gewürm“ (V.14) auch mit an Bord sollte, waren laut UCN Rote Liste 2012 auch 47.000 Krebstiere, 85.000 Weichtiere, 102.248 Spinnentiere, 71.000 sonstige niedere Tiere und über 1.000.000 Insekten-Arten unterzubringen. Eine unlösbar erscheinende Aufgabe. Wie hat Noah bloß die Eintagsfliege untergebracht? Oder hat er in solchen Fällen die Eier der betreffenden Art mitgenommen?

Ein ganz gewichtiger Einwand: aus der falsch verstandenen Demut vor Gott und seinem Wort wird regelmäßig eine kritiklose Unterwürfigkeit gegenüber den Schriftgelehrten, und der mit ihr in unseliger Allianz verbundenen Obrigkeit. Wie anders ist es zu erklären, dass die Evangelikalen ihre Lügen nicht loswerden? Ich kann nicht erkennen, was daran demütig sein soll, wenn jemand dennoch in narzisstischer Manier meint, gerade aufgrund der eigenen Gedankenlosigkeit die Wahrheit gepachtet zu haben und als theologischer Papagei die Nichtchristen zu seiner Sicht bekehren zu müssen. Selbstüberschätzung und Blindheit gegenüber eigenen Fehlern stehen doch eher dem Hochmut nahe.

Artikel aktualisiert am 10.02.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.